Gerechte Besteuerung zur Stärkung und Chancengleichheit der österreichischen Wirtschaft.
Die digitale Betriebsstätte muss bei gleichzeitiger Abschaffung der Werbeabgabe schnellstmöglich eingeführt werden.

51.6%
Wir zählen bereits 1 Unterstützer

Initiative

Der Anstoß zur raschen Einführung der digitalen Betriebsstätte ist eine neutrale Initiative von Opinion Leaders Network, um möglichst breit und unabhängig von politischen Couleurs und Interessenvertretungen, dem Thema „digitale Betriebsstätte“ bei der Bundesregierung Gehör zu verschaffen.

Wir begrüßen die geplanten Aktivitäten der Bundesregierung und schließen uns diesen an, nun muss schnell gehandelt und umgesetzt werden.

Stoppen wir das Absaugen von Wohlstand und Arbeitsplätzen durch Facebook, Google, Amazon und Co.

Stoppen wir das Absaugen unserer Wirtschaft!

Das erklärte Ziel ist, die rasche Einführung der digitalen Betriebsstätte, da täglich Wertschöpfung und Steuergelder in Österreich verloren gehen. Zusätzlich soll dadurch auch die Abschaffung der Werbeabgabe zum dringlichen Thema gemacht werden. Da mit der Einführung einer digitalen Betriebsstätte mehr Einnahmen zu erwarten sind, ist die Werbeabgabe als Unikum absolut in Frage zu stellen und entbehrlich.

IAA, IAB, ORF, VÖP und der VÖZ haben sich dieser Initiative angeschlossen. Weiters der DMVÖ sowie die österreichische Marketinggesellschaft, die MMA und der Marketing Club Österreich.

Die Petition

Diese Petition geht an die:
  1. Österreichische Bundesregierung
    insbesondere an die neue Bundesregierung

Offener Brief

Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter des österreichischen Volkes und damit auch der österreichischen Wirtschaft,

Wir, die Initiative zur Einführung von Steuerfairness, mit namhaften Vertreterinnen und Vertretern der Medien-, Werbe,- und Agenturbranche, fordern die Abschaffung der Werbeabgabe und eine faire und effektive Besteuerung digitaler Giganten. Google, Facebook, Amazon & Co. erwirtschaften in Österreich mit Werbegeldern Millionengewinne, die allerdings keineswegs in Österreich versteuert werden. Hingegen versteuern alle Medien mit Standort oder Niederlassung in Österreich alle Gewinne gesetzeskonform und erbringen – neben der Schaffung von Arbeitsplätzen in Österreich – auch die zusätzlichen Abgaben und Lohnnebenkosten. Wir, die Unterstützer dieser Initiative, zahlen gerne Steuern, aber dann bitte gerecht. International agierende Konzerne wie Facebook, Google, Amazon & Co. dürfen nicht mit einer minimalen effektiven Steuerlast davonkommen.

Die Einführung der digitalen Betriebsstätte ist unbedingt erforderlich und muss rasch umgesetzt werden. Diese bringt mittelfristig pro Jahr mehr Einnahmen als die Werbeabgabe insgesamt. Die Werbeabgabe als solche ist daher entbehrlich, standortschädlich und aus unserer Sicht unbedingt abzuschaffen. Sie ist ohnehin ein österreichisches Unikum und damit auch ein klarer Wettbewerbsnachteil am internationalen Markt.

Die österreichischen Ausgaben für Werbung auf Facebook, Amazon & Co steigen jedes Jahr und liegen Schätzungen zufolge bereits bei mehr als 50 Prozent der gesamten Digital-Spendings. Mit Einführung von effektiven und fairen Steuerkonzepten sind daher jährlich steigende Einnahmen zu erwarten, die wiederum zur Stärkung der österreichischen Wirtschaft eingesetzt werden können.

Gerade im Wahlkampf sind wieder zigtausende Euro an österreichischen Steuergeldern zu Facebook & Co geflossen, ohne irgendeine Wertschöpfung für den österreichischen Steuerzahler bzw. die österreichischen Unternehmen zu hinterlassen. Außerdem sollte das Wettbewerbs- und Kartellrecht gegenüber digitalen Großkonzernen unbedingt gestärkt werden und österreichisches Medienrecht auf Internet-Medien und große Social-Media-Plattformen strikt angewendet werden.

Wir fordern Steuergerechtigkeit auch vor dem Hintergrund von gleichen Marktchancen und somit mehr Wettbewerb!

Eine Einigung auf EU-Ebene ist nicht in Sicht, umso mehr muss Österreich national handeln und sich mit Nachdruck für eine gemeinsame Lösung einsetzen! Andere Länder tun dies bereits. Wir fordern daher, die Einführung einer wirksamen Besteuerung von digitalen Geschäftsmodellen im kommenden Regierungsprogramm zu verankern und stehen für die konkrete Umsetzung gerne zur Verfügung. Nebst vielen namhaften Persönlichkeiten aus der Wirtschaft haben sich folgende Institutionen, Organisationen und Interessensgemeinschaften dieser unpolitischen Initiative angeschlossen: (in alphabetischer Reihenfolge) DMVÖ – Dialog Marketing Verband Österreich, IAA – International Advertising Association Austria (Austrian Chapter), IAB – Internet Advertising Bureau Austria, Österreichischer Handelsverband, MCÖ – Marketing Club Österreich, MMA – Mobile Marketing Association, ORF – Österreichischer Rundfunk, ÖMG – Österreichische Marketing- Gesellschaft, VÖP – Verband Österreichischer Privatsender, VÖZ – Verband Österreichischer Zeitungen und WKW – Wirtschaftskammer Wien (Fachgruppe Werbung).

Hochachtungsvoll,

 

 

Petition by,
OpinionLeadersNetwork

Die Kampagne

Download Konzeptpapier: „Initiative zur Einführung von Steuerfairness.pdf“

Die Kampagne wurde von der Agentur Kobza and the Hungry Eyes ausgearbeitet.

Unterstützer

 1 Personen sind bereits Unterstützer. Werden Sie einer davon!

Wir bedanken uns bei allen, die unsere Initiative unterstützen!


Lukas Keplinger

Ferrobotics / Entwicklungsingenieur





Astrid Barbara Schipfer

Kommunikationsstrategie





Axel F. Gasser

gfGF, Etatdirektor





Alexandra Fiedler-Lehmann

Die Gute Agentur - Inhaber





Waltraud Totschnig

Eigentümer





Kurt Schäfer

keine





Alexander Khaelss-Khaelssberg

leisure communications, Managing Partner





Alexander Wrabetz

Österreichischer Rundfunk / Generaldirektor





Alexandra Vetrovsky-Brychta

Medienwirtschaft GmbH / Geschäftsführerin





Alf Netek

Kapsch AG | F. Richter GmbH





Alfred Lechner

Inhaber/Geschäftsführer





Alexander Nothegger

GF Tourismusbetrieb




Unterschreiben!

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen - siehe https://www.steuerfairness.info/impressum

    Downloads

    Impressum

    Seitenbetreiber
    Opinion Leaders Network GmbH
    Laimgrubengasse 2
    1060 Wien
    Firmenbuchnummer: 331169 p
    UID: ATU65134035

    Datenschutz
    Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse! Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Website ist uns wichtig, bitte nehmen Sie daher die nachstehenden Informationen über den Umgang mit Ihren Daten zur Kenntnis:
    Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art 6 Abs 1 lit a (Einwilligung) und/oder lit b (notwendig zur Vertragserfüllung) der DSGVO.
    Wenn Sie per Formular auf der Website die Petition unterschreiben, werden Ihre angegebenen Daten bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

    Cookies
    Unsere Website verwendet sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

    Blockieren und Löschen der Cookies
    Alle gängigen Webbrowser enthalten Funktionen, um das Speichern von Cookies generell oder das Speichern von Cookies von Drittanbietern (z. B. Vermarktungsagenturen) zu blockieren. Gespeicherte Cookies können im Browser jederzeit gelöscht werden. Auf den folgenden Seiten finden Sie Anleitungen der Browserhersteller zur Verwaltung von Cookies:

    Internet Explorer ab Version 7 / windows.microsoft.com
    Mozilla Firefox / support.mozilla.org
    Google Chrome / support.google.com
    Apple Safari / support.apple.com
    Opera / help.opera.com

    Cookies von Drittanbietern und Werbe-Cookies
    Werbe-Cookies werden für die Optimierung der Onlinevermarktung eingesetzt. Im Rahmen von Werbebuchungen werden auf LEADERSNET.at wechselnde Cookies von Drittanbietern gesetzt. Diese Drittanbieter-Cookies sind durch uns nicht direkt beeinflussbar. Um diese Cookies zu blockieren, empfehlen wir, dies über die Browsereinstellungen auszuführen.
    Cookies zur Erhebung und Steuerung von nutzungsbasierter Onlinewerbung können deaktiviert werden. Informationen dazu finden Sie auf folgender Website: www.youronlinechoices.com

    Google Analytics-Datenschutzerklärung
    Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Die Benutzung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite wie

    • Browser-Typ/-Version,
    • verwendetes Betriebssystem,
    • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
    • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
    • Uhrzeit der Serveranfrage,

    werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir haben zudem auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „anonymizeIP“ erweitert. Dies garantiert die Maskierung Ihrer IP-Adresse, sodass alle Daten anonym erhoben werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

    Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Information benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseiten-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Alternativ zum Browser-Add-On, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-Out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-Out-Cookie erneut setzen. [Anm. Hinweise zur Einbindung des Opt-Out-Cookie finden Sie unter: https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/gajs/?hl=de#disable].

    Wir nutzen Google Analytics weiterhin dazu, Daten aus Double-Click-Cookies und auch AdWords zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager (http://www.google.com/settings/ads/onweb/?hl=de) deaktivieren.

    Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de)

    Logotype Steuerfairness 
    Icon made by Pixel perfect from Flaticon is licensed by CC 3.0 BY